• Traglasten bis 25 t
  • Zuverlässig & wartungsarm
  • Made in Germany

Elektrokettenzüge für 400 V und 230 V

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Unsere Elektrokettenzüge zeichnen sich durch ihre zuverlässige und leichte Handhabung, robuste Bauweise, höchste Qualität und Sicherheit aus. Besonders hervorzuheben sind Produktmerkmale wie
  • Metallgehäuse
  • Rutschkupplung
  • Getriebeendschalter für obere und untere Hakenendstellung
  • Wartungsfreies modernes Bremskonzept
  • Laufruhige Getriebe mit Dauerschmierung sowie schrägverzahnter 1. und 2. Getriebestufe
  • 6-taschiges Kettenrad für einen ruhigen Lauf der Lastkette

Wir bieten Wiederkehrende Prüfungen (UVV) für Ihren elektrischen Kettenzug.


Die ISO (FEM) Einstufung der Elektrokettenzüge gibt Auskunft über die max. Anzahl der Betätigungen am Steuerschalter eines Elektrokettenzuges pro Stunde:
 Betätigungen
pro Stunde
Einschaltdauer
M3 (1Bm)  150 25% ED
M4 (1Am)  180 30% ED
M5 (2m)  240 40% ED
M6 (3m)  300 50% ED
M7 (4m)  360 60% ED


Aufbau- und Funktionsweise

Das Getriebe eines Elektrokettenzuges sorgt für eine Drehzahlreduktion des Hubmotors. Als Hubmotor kann sowohl ein frequenzgeregelter als auch ein polumschaltender Motor zum Einsatz kommen. Elektrische Kettenzüge mit polumschaltendem Motor können sowohl mit einer Geschwindigkeit als auch mit zwei Geschwindigkeiten (Feinhub bzw. Haupthub) konfektioniert werden. Die Motoren können über eine Direktsteuerung oder Schützsteuerung geschaltet werden. Elektrokettenzüge können sowohl für eine Betriebsspannung 3-Ph / 400 Volt / 50 Hz als auch 1-Ph / 230 Volt / 50 Hz ausgelegt werden. Die Kraftübertragung erfolgt von der Antriebswelle über die auf der Welle montierte Kettennuss auf die Rundstahlkette. Zwischen der Kettennuss und der Rundstahlkette muss eine formschlüssige Verbindung vorliegen. Die Lastkette ist mit einer Hakenflasche versehen. Ein Kettenspeicher (Blech, Kunststoff oder Stoff) wird für die Aufnahme der Lastkette genutzt.

Elektrische Kettenzüge - Wartung und Handling der Hebezeuge erklärt:

Wartung und Pflege der Lastkette / Kettenschmierung

Wartung und Pflege der Lastkette / Kettenschmierung
Jeder Elektrokettenzug verfügt über eine Lastkette, die enormen Beanspruchungen unterliegt. Um den Verschleiß der Lastkette und der Kettennuss des Hebezeugs zu minimieren und Beschädigungen an der Lastkette und an dem Kettenzug zu vermeiden ist es notwendig, die Lastkette regelmäßig zu prüfen und zu schmieren.

Verdrehter Lasthaken bei 2-strängigem Elektrokettenzug

Verdrehter Lasthaken bei 2-strängigem Elektrokettenzug
Bei zweisträngigen Elektrokettenzügen besteht die Gefahr des Verdrehens der Lasthakens. Neben den Beschreibungen in der Betriebsanleitung für Elektrokettenzüge stellen wir Ihnen in dem Kurzfilm die Problematik des verdrehten Lasthakens vor und geben Ihnen eine Anleitung für die richtige Positionierung der Lastkette inklusive dem Lasthaken.
 

Auswahl eines Elektrokettenzuges

Um eine sichere und langlebige Nutzung von Elektrokettenzügen zu gewährleisten ist es notwendig, bei der Auslegung des Kettenzuges besonderes Augenmerk auf die Anwendungsart, die Intensität der Nutzung sowie auf die Umgebungsbedingungen zu legen. Im Folgenden finden Sie einige Punkte, die bei der Auswahl unbedingt berücksichtigt werden sollten:

  • Art der Anwendung: Für welchen Einsatz ist der elektrische Kettenzug vorgesehen? Abhängig von der Einsatzart gibt die DGUV verschiedene Vorschriften (z.B. DGUV-V 54) vor, die je nach Einsatzfall zu berücksichtigen sind. Für die Auswahl eines der Norm entsprechenden Gerätes beraten wir Sie gern.
  • Aufhängungsart: Wird das Gerät stationär verbaut oder soll der elektrische Kettenzug mit einem Fahrwerk eingesetzt werden?
  • Tragfähigkeit: Welche maximalen Lasten sollen bewegt werden?
  • Hubhöhe: Für welche Hubhöhe soll der elektrische Kettenzug ausgelegt sein? Bitte beachten Sie, dass neben Hubhöhe auch die Aufhängehöhe des Gerätes einen Einfluss auf die benötigte Länge der Kette hat.
  • Geschwindigkeit / Strangzahl: Es wird u.a. zwischen elektrischen Kettenzügen mit einer Hub-/Senkgeschwindigkeit und solchen mit zwei Hub- bzw. Senkgeschwindigkeiten unterschieden. Speziell für das Positionieren von schweren Lasten sind elektrische Kettenzüge mit Haupthub- und Feinhubgeschwindigkeit zu empfehlen. Die Hub- und Senkgeschwindigkeiten werden auch durch die Zahl der Kettenstränge beeinflusst. Elektrische Kettenzüge mit einem Kettenstrang erreichen in der Regel höhere Geschwindigkeiten als Geräte mit zwei Kettensträngen.
  • Steuerungsart: Im Bereich der Steuerungen wird zwischen Elektrokettenzügen mit Direktsteuerung und Schützsteuerung unterschieden. Bei direkt gesteuerten Kettenzügen liegen 400V Steuerstrom in der Bedienflasche an. Hingegen liegen bei schützgesteuerten Kettenzügen 42V Steuerstrom in der Bedienflasche an, zudem ist ein schützgesteuerter elektrischer Kettenzug mit einstellbaren Endschaltern für die obere und untere Hakenendstellung ausgestattet.

Elektrokettenzüge - Einsatzbereiche

Elektrische Kettenzüge kommen in erster Linie an Krananlagen oder Schienensystemen der Fördertechnik zum Einsatz. Des Weiteren kann ein Elektrokettenzug auch stationär verbaut sein. Spezielle Anwendungen sind die Bereiche der Bühnen- und Unterhaltungsindustrie. Hier können verschiedene Normen, je nach Anforderungsprofil, zum Tragen kommen. Diese Klassifizierungen innerhalb der BGV-Normen legen detailliert fest, welche technischen Anforderungen ein elektrischer Kettenzug für den jeweiligen Einsatzfall zu erfüllen hat.

Berufsgenossenschaftliche Vorschriften legen detailliert fest, welche technischen Anforderungen ein elektrischer Kettenzug für den jeweiligen Einsatzfall zu erfüllen hat.

  • DGUV Vorschrift 54:

    (Ausschließlich zum Heben und Senken von Lasten geeignet)
  • DGUV Vorschrift 54 Plus:

    (Zum Heben und Senken PLUS zum Halten von Lasten geeignet)
  • DGUV Vorschrift 17:

    (Erfüllt höchste Sicherheitsanforderungen: Personen dürfen sich während des Bewegens der Lasten unter dem Kettenzug aufhalten.)
 

FAQ: Fragen und Antworten zu Elektrokettenzügen

Elektrokettenzüge können abhängig von Ihrer Schutzart für den Außenbereich oder Innenbereich eingesetzt werden. Für den Außenbereich sollte ein Kettenzug mit der Schutzart IP65 zum Einsatz kommen. In jedem Fall empfiehlt es sich, einen Witterungsschutz zum Schutz vor Niederschlag vorzusehen. Kettenzüge sind ausschließlich für den vertikalen betrieb ausgelegt.

Speziell für den ATEX – Bereich gefertigte Kettenzüge werden nach der Einteilung explosionsgefährdeter Bereiche gefertigt:

Brennbare Stoffe Einteilung explosionsgefährdeter Bereiche Gerätegruppe Gerätekategorie für Ex-Atmosphäre Wahrscheinlichkeit
Gase & Dämpfe Zone 0 Ii 1G Ständig, langzeit, häufig
Gase & Dämpfe Zone 1 Ii 2G oder 1 G Gelegentlich
Gase & Dämpfe Zone 2 Ii 3G oder 2G oder 1G Wahrscheinlich nicht
Stäube Zone 20 Ii 1D Ständig
Stäube Zone 21 Ii 2D oder 1D Gelegentlich
Stäube Zone 22 Ii 3D oder 2D Wahrscheinlich nicht
  • Speziell gefertigte korrosionsbeständige elektrische Kettenzüge mit den Einsatzgebieten:
    • Lebensmittelindustrie, Pharmaindustrie chemische Industrie

  • Eigenschaften:
    • Korrosionsbeständigkeit von: Aufhängung, Rundstahlkette, Kettenrad, Lasthaken, Schrauben
    • Schutzart: IP65
    • lebensmittelverträgliches Spezialfett
    • Gehäuse kataphoresebeschichtet
  • Direktsteuerung: 400 V bzw. 380 V Steuerstrom
  • Schützsteuerung: 24 V oder 42 V Steuerstrom
  • Ösenaufhängung
  • Hakenaufhängung
  • Rollfahrwerk
  • Haspelfahrwerk
  • Elektrofahrwerk
Um die Nutzungsdauer von einem Elektrokettenzug zu definieren, wird der Kettenzug basierend auf seiner Betriebsweise in entsprechende Triebwerkgruppen eingestuft. Für die Einstufung des Elektrokettenzuges wird die Nutzung des Gerätes pro Tag innerhalb eines Jahres (Laufzeitklasse) zu Grunde gelegt. Dabei wird die Häufigkeit der Volllast bzw. Intensität der Belastung berücksichtigt.

Triebwerksgruppe 1Bm/M3 1Am/M4 2m/M5 3m/M6 4m/M7
Theoretische Nutzung D (Stunden=h) 400 800 1600 3200 6300
Betätigungen / Stunde 150 180 240 300 360
Einschaltdauer (ED) 25% 30% 40% 50% 60%
  • Tragkraft
  • Spannungsart
  • Hubhöhe
  • Aufhängeart
  • Steuerungsart
  • Geschwindigkeit

Elektrokettenzug-Beratung

Nehmen Sie Kontakt zu unseren Kettenzug-Experten auf und finden Sie gemeinsam den passenden Elektrokettenzug

Tel.: 040 870 859 78 0

info@transprotec.de  |  zum Kontaktformular
 
Zuletzt angesehen