ANGEBOTE NUR fr Gewerbe & IndustrieANGEBOTE NUR für Gewerbe & Industrie
SICHER einkaufenSICHER einkaufen
  • umfangreiches Standard-Programm
  • komplexe Sonderanfertiungen

Schwenkkrane

Schwenkbereich von 270° – 360°

Filter schließen

Schwenkkrane bieten Ihnen eine große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten.
Je nach Ihren lokalen Begebenheiten kommt kömmen untersciedliche Bautypen zum Einsatz:

 

Bei Verankerung im Hallenboden: der Säulen-Schwenkkran.

Die Säulenschwenkkrane von Transprotec werden gemäß Ihren Anforderungen und Platzverhältnissen konstruiert und hergestellt. Unsere Federbeinauslegerkrane können für den Innen- und Außenbereich ausgelegt werden. Bei Bedarf können wir auch explosionsgeschützte Auslegerkrane für ATEX-Bereiche anbieten.

Je nach Krantyp kann ein Drehbereich von 270° bis 360° erreicht werden. Natürlich kann beispielsweise auch der Drehbereich begrenzt werden. Die Interferenzkante ist für den sicheren Betrieb des Krans nicht förderlich. Die Tragfähigkeit unseres Federbeinkrans beträgt 100 kg bis 20 Tonnen. Aufgrund der Tragfähigkeit kann die Auslegerlänge 12 m erreichen.

 

Säulenschwenkkrane

Je nach Bodenbeschaffenheit bzw. Untergrund bieten wir Ihnen verschiedene Ausführungen von Befestigungsmöglichkeiten, immer unter Voraussetzung der statischen Freigabe an.
Befestigungsmöglichkeiten:

 

  • Ankerfixsystem
    Der Säulenschwenkkran wird auf einem fugenfreien Betonfundament mit Hilfe einer im Lieferumfang beigelegten Schablone nach Herstellervorgabe befestigt.
    Das Betonfundament wird kundenseitig idealerweise durch einen qualifizierten Betonbauer, unter Berücksichtigung der Vorgaben des Schwenkkran-Herstellers, erstellt.

 

  • Verbundankersystem:
    Der Säulenschwenkkran Kran wird auf einer bestehenden, fugenfreien ausreichend dimensionierten geraden Betonplatte verschraubt.
    Die Mindestbetonqualität ist C20/25 bzw. B25 nach DIN 1045. Die Betondicke sollte min. 190 mm betragen

 

  • Stahladapterplatten:
    Der Säulenschwenkkran wird mit Sonderstahladapterplatten für die Befestigung an bspw. Stahlböden geliefert

 

 

Bei Verankerung an einer Wand oder (Hallen-)Stütze: der Wand-Schwenkkran.

Unsere Wandschwenkkrane können für Schwenkbereiche bis 180° ausgeführt sein. Als Material vom Schwenkausleger können sowohl bewerte Stahlkonstruktionen als auch leichtgängige Aluminiumprofile zum Einsatz kommen.

Wandschwenkkrane von transprotec können Tragfähigkeiten von bis zu 10 t und Ausladungen bis zu 12 m abdecken. Abhängig von den Montagebedingungen, können wir unseren Kunden verschiedene Arten von Anbaukonsolen anbieten. So sind neben den Standardkonsolen auch spezielle Wandkonsolen sowie Stützenumfassungskonsolen lieferbar. Alle Wandschwenkkrane können mit manuellen Fahrwerken sowie mit manuellen, elektrisch oder pneumatisch betriebenen Hebezeugen ausgerüstet werden.

Auf Wunsch liefern wir Ihnen auch Wandschwenkkrane für den Außenbetrieb sowie in Ex-Schutz-Ausführung (ATEX).

 

Wandschwenkkran

Abhängig von den baulichen Gegebenheiten kann ein Wandschwenkkran für die Wandmontage, für die Montage an Säulen (bspw. Betonstützen) sowie auch an Stahlunterkonstruktionen geliefert werden. Zu diesem Zweck gibt es unterschiedlich ausgeführte Befestigungskonsolen.

  • Standardkonsole:
    die Standardkonsole für einen Wandschwenkkran wird gemäß Genehmigungszeichnung mit einem definierten Bohrbild für die Befestigung bspw. an Stahlunterkonstruktionen genutzt.
    Die Stahlunterkonstruktionen müssen kundenseitig statisch bewertet und für den Einsatzfall freigegeben sein

 

  • Wandkonsole:
    Der Schwenkkran kann auf Wunsch mit einer Wandkonsole geliefert werden.
    Die Konsole ist für die Befestigung des Kranes an fugenfreien Wänden zu nutzen.

 

  • Stützenumfassungskonsole:
    Der Schwenkkran wird für die Befestigung an vertikalen Stützen mit einer Stützenumfassungskonsole ausgeführt.
    Vor Beauftragung sind die Stützenparameter zu definieren um die Umfassungskonsole entsprechend auszuführen.

 

 

LIEFEROPTIONEN:

  • Hebezeug:
    • Stirnradflaschenzug
    • Elektrokettenzug
    • Elektroseilzug
    • Druckluftkettenzug
  • Fahrwerke:
    • Manuelles Fahrwerk
    • Elektrisch betriebenes Fahrwerk
  • Schwenkantriebe:
    • Elektrisch ausgeführt
  • Energiezuführung:
    • Rundkabelstromzuführung
    • Rundschleppkabelstromzuführung
    • Flachschleppkabelstromzuführung
  • Bedienung:
    • Direkt am Hebezeug
    • Idealsteuerung
      (mit eigenem manuellen Rollfahrwerk, unabhängig vom Hebezeug)
  • Schwenkbegrenzung
  • Wetterschutzdach

 

 Die Dokumentationen der Krane werden grundsätzlich in deutscher Sprache ausgeführt. Ausführungen in anderen Sprachen sind auf Anfrage möglich.

 

schwenkkran-banner


Wir planen Ihren Schwenkkran

Brauchen Sie einen Schwenkkran für schwer zugängliche Bereiche oder einfach als treuen Helfer in Ihrer Werkstatt? Dann nehmen Sie gern mit unseren Fachberatern Kontakt auf.

Tel.: 040 870 859 78 0

info@transprotec.de  |  zum Kontaktformular

DOWNLOADS

 
Zuletzt angesehen