• Technisch ausgereift
  • Individuell auslegbar
  • Sicher & flexibel

Leitungstrommeln

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Federtrommel mit Schleifringkörper, ohne Leitung Federleitungstrommel
  • Leitungen: 1 bis 35 mm²
  • Wickelgeschwindigkeiten: max. 60 m/min
  • Beschleunigungen: bis zu a = 0,3 m/sec²
Preis auf Anfrage
Spiralig wickelnde Motortrommel Motorleitungstrommeln
  • Spannungsbereiche: bis 30 kV
  • Leistungsbereiche: bis 800 Ampere
Preis auf Anfrage
Mit einer Leitungstrommel, ob als Federleitungstrommel oder auch als Motorleitungstrommel, werden elektrische Energie- und Kommunikationsdaten mittels Leitungen (Kabeln) zu beweglichen (ortsveränderlichen) Verbrauchern übertragen. Durch ihren robusten Aufbau sind sie in fast allen Industrieanwendungen zuhause.
Dies gilt gleichzeitig für den Innen- sowie für den Außenbereich. Die beweglichen Verbraucher sind in der Regel über Schienen zwangsgeführt, aber auch frei im Raum bewegliche Geräte oder Maschinen können mit Leitungstrommeln versorgt werden.

Aufbau der Leitungstrommel:

Der generelle Aufbau der Trommeln besteht aus  Trommelkörper, Antrieb und Schleifringkörper.Innerhalb dieser drei Hauptgruppen gibt es selbstverständlich Varianten und Abstufungen.

Beim Trommelkörper unterscheiden wir zum Beispiel zwischen spiraliger und zylindrischer Aufwicklung. Weitere Unterscheidungen gibt es im spiraligen Bereich zwischen monospiralig, duospiralig oder sogar dreifachspiraliger Aufwicklung. Bei der zylindrischen Aufwicklung unterscheiden wir zwischen sogenannter „wilder“ und „geführter“ Aufwicklung. Die geführte Aufwicklung ist nur mit einer Spulvorrichtung möglich. In diesem Fall ist der Trommelkörper dann beidseitig gelagert. Aufwicklung in mehreren Lagen ist bei beiden Varianten Stand der Technik.

Der Antrieb kann elektrisch, hydraulisch, pneumatisch oder mit Federkraft erfolgen. Als Zwischenglied zwischen Trommelkörper und Antrieb werden Kettenübersetzungen mit Rahmen und Stehlagern oder Aufsteckgetriebe verwendet. Die entsprechenden Übersetzungen werden je nach Betriebsfall mit speziellen Berechnungsprogrammen ermittelt. Die Fahrgeschwindigkeit spielt hier eine entscheidende Rolle.

Der Schleifringkörper ist notwendig, um den Strom oder die Daten von der drehenden Bewegung in den stehenden Teil zu überführen. Ströme und Spannungen vom Milliampere Bereich bis hin zu 1000 Ampere und vom Millivolt Bereich bis hin zu 30000 Volt müssen sicher isoliert und störungsfrei übertragen werden.

Federleitungstrommeln


Eine Leitungstrommel dient dazu, flexible Energie- und Datenleitungen geordnet auf- und abzuwickeln. Das Auf- und Abwickeln kann in horizontaler oder in vertikaler Lage erfolgen.

 

Steuerung und Zusatzeinrichtungen:

Je nach Fahrgeschwindigkeit und verwendeter Leitung ist eine Steuerung der Leitungstrommel notwendig. Die Steuerung verhindert mit entsprechenden mechanischen Zusatzeinrichtungen eine Belastung der Leitungen über die zulässige, vom Leitungshersteller genehmigte, Zugbelastung hinaus.

Entsprechende Zusatzeinrichtungen wie Schalter für Endlagenbegrenzungen, Umlenkvorrichtern mit Sicherheitsabschaltungen, Einspeisetrichter mit und ohne Zugentlastungen und Leitungshaltevorrichtungen machen eine Leitungstrommel komplett.

 

Anwendungsbereiche für Leitungstrommeln:

Die Leitungstrommel wird in vielfältigen Anwendungsbereichen eingesetzt. Klassische Anwendungen sind der gesamte Kranbau einschließlich der Hebezeugtechnik sowie der weite Bereich der allgemeinen Logistik und der Fördertechnik. Der Theaterbereich, die Batterieladetechnik, die Umwelttechnik, die Fassadenbefahrung sowie sämtliche Arten von Transport- und Transferwagen sind weitere bevorzugte Anwendungsgebiete.


Alle Kompetenzen unter einem Dach

Wir sind in der Lage das komplette Leistungsspektrum von Planung, Berechnung, Herstellung, Montage und Inbetriebnahme abzudecken. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf:

Tel.: +49 40 / 87 08 59 78 0

info@transprotec.de  |  zum Kontaktformular
 
Zuletzt angesehen