Schlauchaufroller
Persönliche Produktberatung: +49 40 / 87 08 59 78 0

Schlauchaufroller

Schlauchaufroller für Wasser, Druckluft

Schlauchaufroller werden grundsätzlich fertig konfektioniert zur Verfügung gestellt. So sind die Längen der Schläuche, die Schlauchmaterialien sowie die Schlauchnennweiten auf den jeweiligen Schlauchaufroller und sein Federpaket abgestimmt.


Unsere Schlauchaufroller finden sowohl bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen unter Berücksichtigung ergonomischer Kriterien als auch bei der Versorgung von Maschinen, Geräten und Anlagen in allen industriellen Bereichen Verwendung. Die Gehäuse können aus schlagfestem Kunststoff oder auch aus Aluminiumdruckguss bestehen. Jeder Schlauchaufroller verfügt über eine ausschaltbare Rücklaufsperre, sowie über eine schwenkbare Wand- und Deckenbefestigung.


Schlauchaufroller mit Rücklaufsperre:

Um sowohl das maschinelle als auch das manuelle Abziehen von Schläuchen zu gewährleisten, sind alle Schlauchaufroller mit abschaltbaren Rücklaufsperren ausgestattet. Die Rücklaufsperren werden für das manuelle Abwickeln / Abziehen der Schläuche genutzt. So ist es möglich durch entsprechende Rastungen die Trommel nach dem Abziehen / Abwickeln des Schlauches zu arretieren und nach Bedarf durch kurzes Anziehen des Schlauches die Sperre zu deaktivieren, um danach den Schlauch mittels der Federkraft wieder aufwickeln zu lassen.

 
 

Aufbau der Schlauchaufroller:


Gehäuse: Die Gehäuse der Schlauchaufroller können ausführungsabhängig aus schlagfestem Kunststoff oder Aluminiumdruckguss bestehen. Schlauchaufroller zeichnen sich im Gegensatz zu federbetriebenen Schlauchtrommeln durch ein geschlossenes Gehäuse aus, welcher den Wickelraum komplett bedeckt.


Befestigung: Jeder Schlauchaufroller ist mit einem Befestigungsbügel für die Wand- und Deckenmontage ausgestattet. Der Befestigungsbügel ist schwenkbar ausgeführt und sorgt dafür, dass der Aufroller um ca. 180° schwenkbar ist.


Spiralfeder: Jeder federbetriebene Schlauchaufroller verfügt über eine Spiralfeder im Gehäuse des Gerätes. Die Ausführung der Spiralfeder ist abhängig vom Gewicht und Durchmesser des zu wickelnden Schlauches sowie grundsätzlich von der Wickellänge.


Drehdurchführung: Die in den Schlauchaufrollern vorhandene Drehdurchführung sorgt für die Übertragung des jeweiligen Mediums vom drehenden Teil des Aufrollers in den stehenden Teil. Die Drehdurchführungen werden, abhängig von der Art und Menge der zu übertragenden Medien, in verschiedenen Materialien und Nennweiten ausgeführt.



Rücklaufsperre: Die Rücklaufsperre dient der Arretierung des Trommelkörpers bei einem manuellen Schlauchabzug. Durch kurzes ruckartiges Anziehen des Schlauchendes kann die Arretierung deaktiviert werden und der Schlauch wird mittels der gespannten Spiralfeder auf den Schlauchaufroller aufgewickelt.


Trommelkörper: Der Trommelkörper befindet sich im Schlauchaufroller-Gehäuse und nimmt den zu wickelnden Schlauch auf.


Rollenmundstück: Das Rollenmundstück ist an der Gehäuseöffnung des Schlauchaufrollers verbaut. Es besteht im Wesentlichen aus zwei Rollen, die eine schonende Führung des Schlauches beim Auf- und Abwickeln aus bzw. in das Gehäuse übernehmen.


Schlauch: Die Schläuche können als Gummischläuche oder PU-Schläuche ausgeführt sein. Die Schläuche sind fertig nach Länge, Material, zu transportierendem Medium und Nennweite konfektioniert.



nach oben