Druckluftkettenzüge
Persönliche Produktberatung: +49 40 / 87 08 59 78 0

Druckluftkettenzüge in sehr robuster Bauweise

Tragfähigkeiten Druckluftkettenzug: 125 kg bis zu 100 t

 

Ein Druckluftkettenzug der Baureihe TCR, RRI und TCRM kann grundsätzlich dort eingesetzt werden, wo auch Elektrokettenzüge zum Einsatz kommen. Durch die sehr robuste Bauweise eignen sich TCR-, RRI-, und TCRM-Druckluftkettenzüge für den Dauerbetrieb in schweren industriellen Einsatz. Dank dieser Bauweise (hochfestes Gußstahl Gehäuse, Dauerhaft geschmiertes Planetengetriebe) sind die Wartungskosten / Wartungszeiten sehr gering.

Die Bedienung ist  sehr einfach, jeder Druckluftkettenzug kann mit einer Seilsteuerung oder einer Kettensteuerung geliefert werden. Unabhängig von der Steuerungsart zeichnen sich die Geräte durch den sanften Start- und Stoppbetrieb sowie den variablen Hub- und Senkgeschwindigkeiten aus, was für ein präzises Positionieren unverzichtbar ist.

Neben der Nutzung in korrosiver Umgebung sind die Druckluftkettenzüge der Baureihe TCR auf Grund ihrer funkensicheren und robusten Motoren zudem für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen (Ex-Bereiche bis Zone 2 und 22, II B, T4) geeignet.. 


Wir bieten auch eine Reihe von speziellen Laufkatzen an. Dank unserer langjährigen Erfahrung sind maßgeschneiderte, kundenspezifische Lösungen und Konstruktionen auf Anfrage jederzeit möglich.


Arbeitsbereiche von Druckluftkettenzügen:

  • Gießereien
  • Kraftwerke
  • Montagelinien z.B.
    • im Maschinenbau oder
    • in Werften
  • Industrielle Bereiche
    • mit stark korrosiver Umgebung (hohe Luftfeuchtigkeit
      und / oder aggressiver Atmosphäre wie z.B. Offshore)
    • mit explosionsgefährdeten Bereichen wie z.B Ölindustrie
      (Öllager, Raffinerien)
    • und viele mehr


Druckluftkettenzug

Druckluftkettenzug

  • Ganzstahlkonstruktion (Aluminiumkörper für TCR Mini und TCS)
  • Planetengetriebe
  • Ausfallsichere, automatische Scheibenbremse
  • 4. Obere und untere Hubbegrenzung
  • Hakenauswahl
  • Verschiedene Beschichtungsmöglichkeiten - standardmäßig ganz nach Offshorespezifikation
  • Niedriger Lärmpegel und selbstkühlender Auspuff
  • Geringer Luftverbrauch
  • Überlastsicherung (außer TCR Mini, TMM und TCS)
  • Federgespannter Lamellenmotor
  • Seiltaster oder verschiedene Hängetaster
  • Eingebautes Notschalterventil beim Modell mit Hängetaster
  • Kettenspeicher (Sack oder Kasten)

Druckluftlaufkatze

Druckluftlaufkatze

  • Fahrwerkrollen mit Innenlagern (passend für flache oder geneigte Trägerflansche)
  • Kippsichere (auf die Trägerflansche einstellbare) Laufrollen
  • Getriebe (mit Selbstsicherung)
  • Druckluftmotor
  • Steuerventil
  • Schalldämpfer (niedriger Lärmpegel)
  • Träger (große Auswahl passend zum Träger)
  • Kontermutternv
  • Splinte
  • Distanzscheiben /-ringe (zum einfachen Einstellen)
  • Gummipuffer (standardmäßig bei ATEX-Geräten)
  • Lasche (passend zu allen RED ROOSTER Hebezeugen)
  • Hebepunkte in Seitenflanschen für Schäkel


Eigenschaften der Druckluftkettenzüge:

  • Einschaltdauer: 100 %
  • Kompakte Bauweise, kleine Bauhöhe
  • Stufenlos regalbare Geschwindigkeiten, keine ruckartigen Bewegungen
  • Präzises Positionieren von Lasten
  • Überlastsicherung an 1 t Tragfähigkeit (auch TCR 500) ohne Bauhöhenverlust
  • Mit eingebauter Scheibenbremse - gewährleistet, dass die Last bei Stromausfall nicht absackt
  • Schallgedämpf
  • Dauerhaft geschmiertes Planetengetriebe
  • Automatische Endabschaltung bei der höchsten und niedrigsten Position des Lasthakens
  • Kette laut EN 818-7
  • Funkenfreier Luftmotor
  • Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen CE EX IIA 3 c GD T4
  • Explosionsgeschützte Ausführung lieferbar, CW EX II 2 GD IIB T4
  • Seilsteuerung oder Drucktastensteuerung mit Not-Aus
  • Temperaturbereich -10°C - +70°C
  • Um die Druckluftkettenzüge sicher und optimal zu nutzen, sollte eine Druckluftversorgung von 6 bar zur Verfügung stehen.


Druckluftkettenzug Ex-geschützt:

Druckluftkettenzug Ex-geschützt

Schrägzug:

Wie alle Hebezeuge sind auch die Druckluftkettenzüge von transprotec für vertikales Heben konstruiert.


Unter bestimmten Umständen kann der Schrägzug von Lasten mit ein- oder zweisträngigem Druckluftkettzug ermöglicht werden. Dabei sollte der Winkel
von der Vertikalen 20° nicht überschreiten.


Es ist zwingend notwendig besondere Vorkehrungen für den
Schrägzug zu treffen:

  • Hebe-Plan
  • Verfahrensberechnung
  • und eine Risikobewertung sollten durch eine kompetente Person
    ausgefüllt und einem zertifizierten Fachmann überprüft werden.


Eine Standort Bewertung sollte durchgeführt werden:

  • die Überprüfung der Struktur, an der die Hebezeuge aufgehängt werden
  • die Hebestellen (Fahrtroute),
  • Fahrerplatz
  • und auch die Form, Größe und das Gewicht der im Schrägzug zu befördernden Last.
Schrägzug, Cross Hauling
Schrägzug, Cross Hauling

Wir empfehlen Halteseile für eine stabile Positionierung zu benutzen.

Verringen Sie die Last auf das nächste Hebezeug, indem Sie die Last an einem möglichst tiefen Punkt übergeben und somit  zu einem reduzierten Winkel heben.


Wenden Sie sich gerne an einen unserer Experten, um sich zu vergewissern, ob Ihr Druckluftkettenzug für so eine Anwendung geeignet ist.



nach oben